Holoswitch zeigt euch Smartphone-Infos in der VR-Brille an

Die App Holoswitch zeigt euch Smartphone-Benachrichtigungen in VR an. MIXED | News zu VR, AR und KI & Matthias Bastian

Ein Bild eines VR-Spiels mit einem Smartphone. Das Smartphone überträgt eine Nachricht in das VR-Spiel.

Die App Holoswitch zeigt euch Smartphone-Benachrichtigungen in VR an.

Ein bisschen isoliert kann man sich unter der VR-Brille schon mal fühlen, gerade wenn man zu jener Sorte Mensch gehört, die beim Zocken oder Arbeiten permanent das Smartphone checkt.

Holoswitch von Triple A Code will die Brücke schlagen zwischen RR und VR, indem es Anrufe, Messenger-Texte und weitere Infos direkt in der VR-Brille anzeigt.

Welche Infos angezeigt werden und welche nicht, kann man über die Holoswitch Smartphone-App einstellen. Beispielsweise könnte man nur Anrufe anzeigen lassen und WhatsApp-Nachrichten aussperren.

Direkt in VR auf eine Nachricht antworten oder einen (Video)-Anruf annehmen kann man allerdings noch nicht – obwohl beides im Werbevideo schon gezeigt wird. Der Entwickler will diese grundlegenden Funktionen in einem Update bis Ende des zweiten Quartals nachreichen.

Dann soll es auch möglich sein, kurze Videos und Fotos, die man in VR aufzeichnet, direkt auf das Smartphone zu übertragen, um sie von dort mit Freunden zu teilen. Außerdem soll man über die VR-Brille auf externe Kameras zugreifen können, um zu checken, dass man in der VR-Isolation nicht still und heimlich ausgeraubt wird.

Für die zukünftigen Funktionen wird eine Bluetooth 4.0 Verbindung oder schneller zwischen Smartphone und PC benötigt.

Holoswitch läuft mit SteamVR-Brillen

Holoswitch unterstützt derzeit Valves VR-Schnittstelle OpenVR und läuft so mit allen SteamVR-kompatiblen VR-Brillen wie Vive, Oculus Rift oder Valve Index. Die Kompanion-App für das Smartphone gibt’s derzeit nur als Android-Variante. Die iPhone-App soll zeitnah erscheinen.

Holoswitch gibt es für fünf Euro bei SteamVR. Eine PSVR-Version ist angedacht, zu einem Oculus-Release ist noch nichts bekannt.

Falls die App nicht direkt läuft: Hier stellen die Entwickler häufige Probleme mit Lösungen vor. Rückfragen direkt an die Entwickler kann man in diesem Discord-Channel stellen.

Weiterlesen über VR-Tools:

steady2