SteamVR: “Frühjahrsputz”-Update bringt Alyx-Umgebungen

Valve veröffentlicht Update 1.11 für SteamVR. Was bringt das „Frühjahrsputz“-Update? MIXED | News zu VR, AR und KI & Tomislav Bezmalinovic

Valve veröffentlicht Update 1.11 für SteamVR. Was bringt das "Frühjahrsputz"-Update?

Valve veröffentlicht Update 1.11 für SteamVR. Was bringt das “Frühjahrsputz”-Update?

Wer vor Erscheinen von Half-Life: Alyx eine Valve Index besaß oder das VR-Spiel vorbestellt hatte, durfte vorab Russells Labor und eine Gasse aus City 17 als SteamVR-Umgebung erkunden. Knapp einen Monat nach Erscheinen von Half-Life: Alyx (alle Infos) macht Valve die Gebiete nun allen VR-Nutzern zugänglich.

Um die SteamVR-Umgebungen herunterzuladen, loggt euch im Browser in Steam ein und ruft Russells Labor und die Gasse aus City 17 auf. Klickt bei beiden auf “Abonnieren”. Nun sollten die Umgebungen heruntergeladen und installiert werden, sobald ihr Steam öffnet. Danach könnt ihr sie im SteamVR Home abrufen.

Audiospiegelung für VR-Partys

Das Update bringt zudem eine Reihe neuer Audio-Einstellungen: Im SteamVR-Dashboard findet ihr neu Bedienelemente für die Lautstärke des Mikrofons sowie die Möglichkeit, dieses stummzuschalten.

Noch in der Beta befindet sich die Audiospiegelungsfunktion. Hiermit könnt ihr den SteamVR-Audiokanal über ein Audiogerät eurer Wahl ausgeben, zum Beispiel eure PC-Lautsprecher. Das ist praktisch, wenn ihr Zuschauer habt, die euch beim Spielen in VR zuschauen und hören wollen, was in der Virtual Reality vor sich geht.

Die Lautstärke der VR-Brille und des eingestellten Ausgabegeräts lassen sich unabhängig voneinander einstellen. Die Optionen findet ihr unter “Einstellungen” > “Audio (Erweitert)”.

Verbessertes Chaperone

Das Update bringt neue Einstellungsmöglichkeiten für das Chaperone-System. So lässt sich nun die Wandhöhe sowie die Distanz einstellen, ab welcher die Schutzwände erscheinen. Das SteamVR-Dashboard hat die neue Darstellungsoption “Weit” spendiert bekommen.

Valve implementiert außerdem eine Reihe von Fehlerbereinigungen und macht SteamVR-Performance weniger leistungshungrig: CPU, GPU und der Arbeitsspeicher sollten nach dem Update für die meisten Nutzer weniger beansprucht werden.

Die vollständigen Updatehinweise findet ihr in der Steam-Ankündigung.

Weiterlesen über SteamVR:

steady2