Neue YouTube-Funktion: Kommentare mit KI beantworten

Googles automatische Android-Antwortfunktion SmartReply gibt’s jetzt für YouTube. Das war keine leichte Portierung: Für eine KI sind YouTube-Kommentare laut Google schwieriger zu verstehen als E-Mails. MIXED | News zu VR, AR und KI & Maximilian Schreiner

YouTube über 360-Video: Nutzer schauen fast nur nach vorne

Googles automatische Android-Antwortfunktion SmartReply gibt’s jetzt für YouTube. Das war keine leichte Portierung: Für eine KI sind YouTube-Kommentare laut Google schwieriger zu verstehen als E-Mails.

Googles SmartReply-Service wählt automatisiert passende Antworten für E-Mails, Android Messages und für Kommentare von Entwicklern in Googles Play Store. Nun rollt Google eine neue Variante des Service für YouTube aus.

YouTube-Kommentare stellten automatisierte Antwortsysteme vor große Herausforderungen, schreibt Google in einem Blog-Eintrag. Im Vergleich zu E-Mails seien die Kommentare voll von Abkürzungen, Slang, inkonsistenter Interpunktion, Sprachwechseln und jeder Menge Emojis und ASCII-Code.

YouTube-Kommentare enthalten häufig Emojis, die von Googles bisherigen SmartReply-Systemen nicht verarbeitet werden können. | Bild: Google.

YouTube-Kommentare enthalten häufig Emojis, die von Googles bisherigen SmartReply-Systemen nicht verarbeitet werden können. | Bild: Google.

Um einen Text zu verstehen, analysiert SmartReply bisher jedoch nur ganze Wörter und versteht immer nur die gerade eingestellte Sprache. Mit Abkürzungen, Tippfehlern, Sprachwechseln innerhalb eines Textes oder Emojis kommt das System nicht klar.

SmartReply setzt jetzt auch auf Googles Transformer

Google nutzt für YouTube daher eine neue Version von SmartReply, die Texte auf Zeichenebene analysiert und daher die tatsächlichen Inhalte besser versteht – auch dann, wenn sie Wörter und Phrasen in einer losen Folge von Zeichen zugeführt bekommt.

Möglich wird das durch Googles Transformer-Architektur, die es einer KI erlaubt, sich auf bestimmte Teile ihrer Eingabedaten zu konzentrieren und diese im Kontext der gesamten Daten zu verarbeiten. Die Architektur bildet heute die Grundlage aller größeren Sprach-KIs.

Die neue Version von SmartReply funktioniert zudem zweisprachig in Englisch und Spanisch. So kann sie auf mehr Kommentare reagieren. Weitere Sprachen sind laut Google geplant. Ein KI-System für alle Sprachen erlaube außerdem schnelle Updates, da nicht für jede Sprache ein eigenes System betreut werden muss.

Google will mit weiterem KI-Training SmartReply in Zukunft noch besser erkennen lassen, ob ein YouTuber auf einen Kommentar antworten möchte und nur dann Antworten anzeigen, wenn es sinnvoll ist. Antworten sollen darüber hinaus nur dann angezeigt werden, wenn das System passende Antwortvorschläge parat hat.

SmartReply für YouTube ist für Creator im YouTube Studio ab sofort verfügbar.

Via: Google

Weiterlesen über Künstliche Intelligenz:

steady2